Aktuelles

Ausschnitt aus meinem Bild „Orchidee“
Öl auf Leinwand I  70×90  I  2018
es freute mich, dass dieses Bild 2019 im Rahmen der NöART Ausstellung Badefreuden
seinen Weg fand in 5 verschiedenen NÖ-Gemeinden
Danke an Judith P. Fischer und den  NöART-Organisatoren!

Werkserie_Badefreuden

Mein Fokus liegt auf der Förderung von Kreativität und Innovation –
zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit jeder Organisation
und dies speziell auch mit künstlerischen Mitteln
lassen Sie sich überraschen
und lernen Sie mich und meinen Forschergeist kennen
wieser@mwieser.at
+43 664 1828741

 

…Aktuelles von der künstlerischen Seite

  1. Teilnahme Ausstellung „DER GARTEN“ Barockschlößl Mistelbach – verschoben auf Mai 2021
    Mödlinger Künstlerbund www.mkb.at/Ausstellung zu moving beethoven: 16. September 2020
    Teilnahme Ausstellung im DOK/St. Pölten – verschoben auf Juni 2021
  2. Werkserie: WERTE

In meiner Werkserie „Werte“ setzte ich mich mit immateriellen Werten und ihrer Verortung auseinander. Ich gehe der Frage nach, wo in unserer heutigen Zeit immaterielle Werte wie zum Beispiel Wissen oder Ideen entstehen. Diese Orte, so wie sie für jedermann über Google-Maps auffindbar sind, werden verknüpft mit Ausschnitten aus historischen bis zu 200 Jahren alten Katasterblättern (der Urmappe).

Die verwendeten Katasterblätter sind das Ergebnis der von Kaiser Franz I. im Jahr 1817 angeordneten Vermessung aller Grundstücke der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Zielsetzung der Vermessung war unter anderem die Grundlage für eine Besteuerung von Grund und Boden zu schaffen. Damit wurde aus meiner Sicht eine wesentliche Grundlage für materielle Werte generiert. Diesen materiellen Werten und ihrer Verortung stelle ich Hot-Spots in unserer heutigen Zeit gegenüber, wo immaterielle Werte entstehen.

LINK BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen),
wo zu Zeit zwei meiner Werke zu dieser Serie hängen:
http://www.bev.gv.at/portal/page?_pageid=713,2825808&_dad=portal&_schema=PORTAL

 

…Aktuelles von der Beraterseite

1. Woran ich glaube?

für mich ist der Mensch zentral
der gestaltende Mensch
der Mensch, der Verantwortung übernimmt
dabei möchte ich als Beraterin unterstützen

unterstützen beim Durchbrechen von Teufelskreisen
unterstützen beim Gestalten neuer Arbeitswelten
unterstützen bei Veränderungsprozessen
durch das Anbieten von Information, Reflexion, Feedback
im besten Fall verbunden mit Emotion
denn da lernen wir am nachhaltigsten
dies macht Spaß und ergibt Sinn

 

2. Woran ich arbeite?

am Schaffen von Kreativ-Räume für meine Kunden,
damit
ein gemeinsames Mindset entstehen kann

„Die Qualität des Gesprächs in einem System zu verändern bedeutet, dass man die Qualität der Beziehungen und des Denkens verändert – das heißt die Qualität der zukünftigen Ergebnisse.“

Dieses Zitat von C. Otto Scharmer (aus dem Buch „Von der Zukunft her führen“) weist aus meiner Sicht auf einen wichtigen Hebel hin, wenn es um die Ermöglichung von Innovation und damit um die Sicherung der Zukunftskraft einer Organisation geht.

Diese neue Qualität des Gesprächs zwischen Arbeitskollegen, auf Vorstandsebenen oder zwischen Abteilungen kann entstehen, wenn sichere „Räume“ geschaffen werden. Dies sehe ich als meine Aufgabe, wenn es um die (Weiter-) Entwicklung eines gemeinsamen Mindset geht. Dieses gemeinsame Mindset ist erforderlich, um gemeinsam Visionen entstehen zu lassen, gemeinsam Ziele und Strategien zu entwickeln und aktiv umzusetzen.

In einem Tag oder über mehrere Monate (als Change Prozess) biete ich Kreativ-Räume an, in denen gemeinsam die Gesprächsqualität verfeinert wird. Wie? Jedenfalls kreativ, mit vielen Fragen, Interviewtechniken, World Cafes, Learning Journeys, Shadowing…
– abgestimmt auf die jeweils brennenden Fragen meines Klienten.